Mitglied werden

Unser Verband lebt von den Mitgliedern. Wir sind angewiesen auf aktive Mitglieder, die sich für unsere Ziele engagieren. Wenn Sie Ihre Erfahrung, Ihr Wissen und Können gerne einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft.

Als Mitglied des Landesverbandes des VLB

  1. werden ihre Interessen von einer durchsetzungsstarken Solidargemeinschaft wirksam vertreten.
  2. können Sie selbst im Kreis interessierter Kolleginnen und Kollegen Ihren Teil an einer zukunftsfähigen Gestaltung des öffentlichen Dienstes und der Berufsbildung beitragen.
  3. werden Sie in allen berufsspezifischen Fragen und über jede Entwicklung im öffentlichen Dienst bestens informiert.
  4. ist Ihnen Unterstützung in beamtenrechtlichen und tarifvertraglichen Fragen sicher.
  5. genießen Sie Rechtsschutz in beruflichen Rechtsstreitigkeiten.
  6. stehen Ihnen viele Vorteilsangebote starker Partner offen.
  7. können Sie auf das breitgefächerte Schulungsangebot der dbb akademie zurückgreifen.

Mitglied kann jede/r im Lehrbereich tätige Person werden.

Ihren ausgefüllten Antrag senden Sie bitte an

Informationen

Der Bundesvorsitzende des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung (BvLB), Joachim Maiß, begrüßt ausdrücklich den Impuls einiger Landesministerien, niederschwellige Impfangebote an berufsbildenden Schulen anzubieten. Wichtig sei allerdings, dass es sich hierbei nicht um eine Impfpflicht durch die Hintertür handeln dürfe, sondern es immer eine freiwillige individuelle Entscheidung der Schüler:innen und Lehrkräfte für oder gegen eine Impfung bleibe.

Der BvLB-Bundesvorsitzende, Joachim Maiß, fordert die Politik dazu auf, endlich Verantwortung zu übernehmen und den Schulen zum Start ins neue Schuljahr glasklare, nachvollziehbare Leitlinien an die Hand zu geben.
„Das chaotisches Durcheinander, das sich wie ein roter Faden durch das Krisenmanagement der Coronakrise zieht, verunsichert nicht nur Lehrkräfte und Schüler:innen. Die Politik darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen, indem sie jetzt Impfangebote offeriert und darüber hinaus alles andere Notwendige für eine sichere Schule aus dem Fokus streicht.“

Kontakt

Wir freuen uns jederzeit auf Ihre Fragen und Anregungen zu unserer Arbeit. Sie können uns zu folgenden Zeiten telefonisch erreichen:

Montag bis Freitag: 15 bis 19 Uhr
0421 - 498 64 31

Per E-Mail sind wir noch einfacher und jeder Zeit zu erreichen.